FANDOM


Mitite
Mititen ​
sind Gegner in Pikmin 2. Man findet sie manchmal anstelle von Nektar in Eiern, und auch noch in großer Zahl. Sie sind ausschließlich in den Eiern zu finden, die sich in einer Höhle befinden.

Eigenschaften

Mititen haben ein krebsähnliches Aussehen, das ihnen durch ihre langen Beine und ihren Körperbau verliehen wird. Obwohl keine Gefahr von ihnen ausgeht, können sie Pikmin durch einen bestimmten Duftstoff verwirren. Sie sind relativ leicht zu besiegen (wenn man sie denn besiegen will).

Sie bringen als Schatz nur 1 Poko ein.

Vorkommen

Diese Kreaturen existieren nur in Pikmin 2 und können in fast jeder Höhle gefunden werden. Sie erscheinen aber nur zufällig.

Verhalten

Mititen haben die Eigenart, sich immer in Eiern aufzuhalten, in denen man Nektar vermutet. Sie sind nicht gefährlich für die Pikmin, verwirren sie aber durch ihr Pheromon, sodass die Pikmin beim Auftauchen der Mititen panisch herumrennen. Mit der Pfeife kann aber schnell geholfen werden.

Taktik

Schwierigkeitsgrad:

sehr leicht

leicht

mittel

schwer

sehr schwer

Wenn man sie trotz ihrer Harmlosigkeit besiegen will, sollte man versuchen, jeweils ein Pikmin auf einen Mitit zu werfen. Denn dann stirbt dieser und hinterlässt zusätzlich zu seinem Kadaver einen Tropfen Nektar . Wenn ein Lila Pikmin trifft, sterben alle Mititen gleichzeitig! Man sollte sich aber etwas beeilen, da sie sich schnell wieder in den Boden graben.

Piklopädie

Olimars Notizen:

Mitit

Mitivius infiltratus

Familie: unbekannt

Diese parasitischen Insekten ernähren sich von Eiern. Mit Erreichen der Geschlechtsreife sondern sie ein Pheromon ab, das Weibchen bestimmter Spezies anlockt. Anschließend veranlassen sie diese Weibchen dazu, sie als ganzes zu verschlucken. (Pikmin scheinen durch den Duftstoff allerdings abgestoßen zu werden.) Nachdem sie in den Wirtskörper gelangt sind, legen die Mititen ihre eigenen Eier kurz vor dem Ablaichen des Wirtes in den Eiern desselben ab.


Louies Notizen:

Kurz mit Knoblauch und roten Chilischoten in einer heißen Pfanne anbraten, dann mit geriebenem Gorgonzola bestreuen. Die Gäste könnten die Beine nicht besonders appetitlich finden, daher sollten diese vor dem Servieren entfernt werden.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.